Onepager vs Multipager

Infos zur Episode

Sebastian Klingel

Welcher Ansatz ist der richtige für dich?

Diese Frage wird mir oft von Interessenten und Kunden gestellt. Ist ja auch eine sehr wichtige Frage bei der Website-Konzeption!

Lass’ uns die beiden Konzepte einmal genauer anschauen.

Onepager..

..sind Websites, die nur aus einer Seite (also quasi der Startseite) bestehen. Logisch, oder?!

Ein Onepager konzentriert sich auf ein Thema. Sollte er zumindest. Dieses wird sorgfältig strukturiert dargestellt.

Einzelne Sektionen können oft über ein Menü mit sogenannten Scrollankern erreicht werden. Oder eben durch systematisches Scrollen von oben nach unten.

Vorteile von Onepagern

Storytelling: die Reihenfolge der Inhalte ist kein Zufall. Du führst den Besucher Schritt-für-Schritt durch die logisch aufgebaute Website. Bis zum Ziel.

Aufmerksamkeit: Durch diesen Aufbau lenkst du die Aufmerksamkeit der Besucher. Du baust eine Geschichte auf und lieferst relevante Infos oder CTAs an den richtigen Stellen.

Mobil-freundlich: User die Mobil, also mit dem Smartphone, unterwegs sind scrollen gerne. Man fängt oben an und arbeitet sich bis nach unten durch.
So muss z.B. kein Menü geöffnet werden.

Hohe Conversion-Rates: User werden nicht von vielen verschiedenen Angeboten abgelenkt. Das in Verbindung mit den vorher genannten Vorteilen führt zu hohen Conversion-Rates.

Nachteile von Onepagern

Wenig Platz: Du musst dich einschränken. Vor allem was die Themen bzw. Angebot angeht.

Auf einem Onepager solltest du nur ein Angebot platzieren. Das schränkt also auch den Raum für SEO-Maßnahmen ein.

(Ladezeit: ) Unter Umständen kann es schwieriger sein die Ladezeiten zu optimieren. Das liegt daran, dass Onepager relativ “lang” werden können.

Der Punkt ist in Klammern gesetzt, weil das nicht zwangsläufig ein Problem sein muss.

Multipager..

..sind demnach Website mit mehreren Unterseiten. Du kannst dort also mehrere Angebote platzieren und auch vielfältiger im publizieren von Content sein.

Vorteile von Multipagern

Viele Möglichkeiten: Multipager sind perfekt für Content-Marketing. Du kannst z.B. Bloggen oder Podcasten.

Außerdem kannst du mehrere Angebote unterbringen.

SEO: Du kannst mehrere Seiten nutzen um gefunden zu werden. Heißt auch, dass du für verschiedene (Sub-)Themen gefunden werden kannst.

Nachteile von Multipagern

Brauchen eine sehr klare Struktur: Sonst sind Besucher schnell verwirrt.

Bei einem Multipager solltest du viel Arbeit in das Konzept stecken. Vor allem in die Navigation. Zu viele Angebote oder Themen verwirren deine Besucher.

Und welcher Ansatz ist jetzt der richtige für mich?

Das kommt auf dein Ziel und auf dein Angebot an.

Du hast ein einziges Angebot und möchtest kein Content-Marketing betreiben? Dann ist der Onepager eine gute Wahl.

Hast du hingegen mehrere Angebote und möchtest gerne Inhalte publizieren? Dann ist der Multipager für dich passender.

Oder beides?

Es gibt übrigens einen Mittelweg. Den habe ich gewählt.

Meine Website sebastianklingel.com ist grundsätzlich ein Multipager.

Aber für bestimmte Angebote gibt es sogenannte Microsites. Das sind Unterseiten auf meiner Website, die auch ohne den Kontext der anderen Seiten funktionieren.

Meine Website-in-einer-Woche ist aufgebaut wie ein Onepager, trotzdem aber in meine Website integriert.

Schau dir die Seite einfach mal an, dann weißt du was ich meine: www.website-in-einer-woche.de

Noch Fragen?

Wenn du dir noch unsicher bist und bei der Entscheidung gerne Hilfe hättest, kannst du dich gerne unverbindlich für ein Kennenlerngespräch anmelden.

Den Kalender findest du unter www.termin-mit-sebastian.de

Vorherige Folge
Shop ohne Shop
Nächste Folge
Dein Angebot existiert nicht ohne Website!

Mehr davon?

Dann melde dich jetzt kostenlos für meinen Newsletter an. Du erhälst von mir einmal pro Woche Drei-Minuten-Marketing sowie exklusive Möglichkeiten meine Dienstleistung zu günstigeren Preisen oder vorrangig zu buchen.

Ich nehme den Datenschutz sehr ernst und werde dir keinen Spam senden. Eine Austragung ist jederzeit möglich. Mehr Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Weitere Folgen

Sales Talk mit Rene Recktenwald

Sebastian Klingel & Rene Recktenwald
Deine Website soll dich im Sales Prozess unterstützen. Wie das am besten funktioniert bespreche ich in dieser Folge mit Rene Recktenwald. Wir tauschen Erfahrungswerte zu Website- und Marketingstrategie aus.
Folge anhören

Dein Angebot existiert nicht ohne Website!

Sebastian Klingel
Wow – reißerischer Titel, oder?! Lass mich erklären was ich damit meine. Auf diese Aussagen haben mich mehrere Kundengespräche gebracht. Eine Kundin hat den Satz sogar fast genau so zu mir gesagt.…
Folge anhören
Menü