Sollte ich einen Blog auf meiner Webseite betreiben?

Kategorie: Fragen & Antworten

Ein Blog bedeutet Arbeit

Zunächst solltest du dir im klaren darüber sein, dass ein Blog definitiv Arbeit bedeutet. Um damit erfolgreich zu werden solltest du regelmäßig Inhalte veröffentlichen, Konsistenz ist hier der Schlüssel!

Darüber hinaus sollten deine Artikel natürlich auch inhaltlich hochwertig und vor allem nützlich für deine Zielgruppe sein. Vor- und Nachteile werde ich jetzt einmal genauer ausführen.

Vorteile

Über Artikel in deinem Blog kannst du dich sehr effektiv als Experte positionieren. Achte darauf Probleme deiner Zielgruppe zu thematisieren und für diese relevante Lösungen anzubieten. Achtung: ein Blog Beitrag sollte keine reine Verkaufsveranstaltung sein! Lege deine Aufmerksamkeit auf die Inhalte. Natürlich kannst du auch auf deine Produkte und Dienstleistungen hinweisen, nur eben nicht zu aufdringlich.

Außerdem hilft dir ein gut geführtes Blog dabei in Suchmaschinen besser sichtbar zu werden. Wenn du gute Artikel schreibst, welche für deine Zielgruppe wirklich hilfreich sind, wirst du mit der Zeit immer mehr Besucher auf deiner Webseite begrüßen dürfen. Je besser deine Inhalte sind, desto eher werden diese Besucher letztendlich auch zu Kunden.

Nachteile

Ein Blog benötigt Zeit. Zum einen solltest du regelmäßig für neue Inhalte sorgen. Es macht einen schlechten Eindruck wenn der letzte veröffentlichte Beitrag mehrere Jahre zurück liegt. Zum Anderen sollten die bestehenden Beiträge auch regelmäßig aktualisiert und optimiert werden.

Außerdem solltest du beachten, dass Nutzer ihr Verhalten ändern. Es wird immer weniger gelesen, stattdessen werden ehere Medien wie Videos oder Podcasts konsumiert. Diese Medien können auch “nebenbei” konsumiert werden und benötigen somit weniger Aufmerksamkeit durch den Konsumenten.

Fazit

Wer absolut keine Zeit und/oder keine Motivation hat regelmäßig neue Inhalte zu veröffentlichen sollte auf ein Blog verzichten. Besser eine gute Webseite mit gleichbleibenden Inhalten, als eine mit einem vernachlässigten oder verwaisten Blog.

Alle anderen sollten definitiv ein Blog betreiben! Es hilft bei der Sichtbarkeit in Suchmaschinen und um sich bei seiner Zielgruppe als Experte zu präsentieren. Bei der Planung von Inhalten sollte unbedingt ein Content-Plan angelegt werden. Inhalte können auch im Voraus produziert werden. Diese werden dann automatisch zeit gesteuert veröffentlicht. So kann ein Tag im Monat ausreichen um den Eindruck zu vermitteln, dass regelmäßig an Inhalten gearbeitet wird.

Profi-Tipp: Suche nach Fragen auf Portalen wie Quoara und Gutefrage, die du in deinen Beiträgen schon beantwortet hast. Dort kannst du mit den wichtigsten Punkten auf die Frage antworten und für die ausführliche Antwort auf deinen Beitrag verweisen. Das bringt einige Besucher auf deine Webseite.

Auf solchen Portalen lassen sich auch gute Ideen für neue Artikel finden.

Mehr davon?

Dann melde dich jetzt kostenlos für meinen Newsletter an. Du erhälst von mir einmal pro Woche Drei-Minuten-Marketing sowie exklusive Möglichkeiten meine Dienstleistung zu günstigeren Preisen oder vorrangig zu buchen.

Ich nehme den Datenschutz sehr ernst und werde dir keinen Spam senden. Eine Austragung ist jederzeit möglich. Mehr Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Vorheriger Beitrag
Reicht eine Facebook Seite für mein Unternehmen aus?
Nächster Beitrag
Ist ein E-Mail Newsletter heutzutage noch lukrativ?

Ähnliche Beiträge

Menü