YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der komplette Content Marketing Prozess für Klein- & Einzelkanzleien

Kategorie: Beiträge, Videos
Teilen:

Content Marketing als Klein- oder Einzelkanzlei erfolgreich im Alltag umsetzen

Viele Kanzleien möchten gerne durch regelmäßiges Content Marketing neue Mandanten auf sich aufmerksam machen oder hoffen auf wiederkehrendes Geschäft von Mandanten.

Das ist in der Praxis definitiv möglich.

Allerdings scheitert es oft an der Umsetzung.

Das Tagesgeschäft ist vereinnahmend und es bleibt oft keine Zeit.

Daher ist das Projekt “Content Marketing” oft kurz nach Start schon wieder (ungewollt) beendet.

Aus meiner Sicht liegt es aber eher weniger am stressigen Tagesgeschäft. Die fehlenden Prozesse sind der Grund, warum so viele scheitern.

Daher möchte ich den Prozess im Folgenden genau erklären.

👉 Übrigens: Für alle, die mehr als 3 Minuten Zeit haben gibt es hier ein ausführliches Video von mir zum Thema: VIDEO ANSEHEN

Schritt 1: Kanal auswählen

Statt zu Beginn direkt viele Kanäle zu bespielen, empfehle ich mit einem einzigen zu starten.

Wer Unternehmens- oder Führungskräftemandate gewinnen möchte, trifft in der Regel mit LinkedIn die richtige Wahl.

Weitere Kanäle würde ich erst hinzunehmen, wenn der erste wirklich zuverlässig bespielt wird.

Schritt 2: Themenfindung

Viele fürchten, nicht die richtige oder zu wenige Ideen für Inhalte zu haben.

Ich empfehle hier in 3 Kategorien einzuordnen:

  1. Fachliche Expertise (60-80%)
  2. Kredibilität (so viel wie vorhanden)
  3. Persönlichkeit (10-25%)

Unter diesen Kategorien würde ich Themen bzw. Unterkategorien festlegen.

Genauere Infos dazu im Video.

Schritt 3: Rhythmus

Regelmäßigkeit > Masse

Ich empfehle einen Rhythmus für die Postings festzulegen, der wirklich regelmäßig eingehalten werden kann.

Lieber 1x / Woche posten und das sicher durchhalten, als zu versuchen täglich zu posten und dann nach kurzer Zeit aufzuhören.

Schritt 4: Batching

Statt jeden Post dann zu schreiben, wenn er veröffentlicht werden soll, empfehle ich mit Zeitblöcken zu arbeiten.

Beispielsweise reicht ein Zeitblock von 1-3 Stunden / Monat schon aus um einen Monat lang 1x/Woche posten zu können.

Im Alltag empfehle ich hier Ideen zu sammeln.

Auch hier gehe ich im Video tiefer auf diesen Prozess ein.

Fazit

Wer einen klaren Themenkatalog und feste Prozesse hat, wird problemlos regelmäßig im Alltag Zeit für Content Marketing finden.

Nutzt du bereits einige der hier vorgeschlagenen Vorgehensweisen?

Mehr davon?

Dann melde dich jetzt kostenlos für meinen Newsletter an. Jeden Sonntag um 17 Uhr findest du Drei-Minuten-Marketing direkt in deinem Postfach. Abmeldung jederzeit möglich. Kostenfrei.

Ich nehme den Datenschutz sehr ernst und werde dir keinen Spam senden. Eine Austragung ist jederzeit möglich. Mehr Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Nächster Beitrag
Qualität der Rechtsberatung durch Branding kommunizieren und bessere Mandanten anziehen
Vorheriger Beitrag
Zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein ist eine Frage der Konsistenz!

Ähnliche Beiträge